Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Die Schroth-Methode, nach ihrer Begründerin Katharina Schroth benannt, ist eine physiotherapeutische Therapieform, welche zur Behandlung von Wirbelsäulendeformitäten entwickelt wurde und somit zur Skoliosetherapie eingesetzt wird.

Dahinter steckt ein dreidimensionaler Ansatz, welcher die Wirbelsäulenverkrümmung in allen Ebenen berücksichtigt. Ziel ist es, die individuell größtmögliche Aufrichtung der Wirbelsäule zu erlangen und das weitere Voranschreiten der Krümmung zu bremsen oder gar zu verhindern. Außerdem sollen Begleiterscheinungen wie Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Organbelastungen reduziert werden.

In der Therapie geht es um das Erlernen einer speziellen Atemtechnik und um die muskuläre Korrektur der Deformität. Rumpf und Becken sollen wieder in einer Linie übereinander stehen. Dabei wird mit verschiedensten Materialien gearbeitet: Spiegel, Sprossenwand, Holzstäbe, Pezziball, Hocker usw.

Kontakt.

Wir freuen uns auf Sie

igia - Ambulatorium für Physiotherapie

Aigner Straße 29
5026 Salzburg

Termin buchen

Telefonische Terminvereinbarung unter +43 662 64 93 77
oder per E-Mail an office@igia.at

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 07.30 – 20.00 Uhr
Freitag von 07.30 – 18.00 Uhr

Partner

physio-sbg.at – Ihre selbständigen Physiotherapeuten in Salzburg und Eugendorf